„Voices of Spirit“ Internationales Chorfestival Graz

Eine kleine Gruppe von uns besuchte am Freitag das Eröffnungskonzert des diesjährigen Festivals 2017 in Graz. Das Festival stand unter dem Motto „Forever Young“.

Gleich vorweg: singende Menschen haben beim Thema „Forever Young“ gewisse Vorteile, denn wie uns Wissenschaftler glaubhaft versichern, vermag der „Gesundheitserreger Singen“ Körper, Geist und Seele zu stimulieren. Singen erzeugt ein Wohlgefühl, baut emotionale Spannungen ab und hilft in der Trauer, deshalb sind singende Menschen lebenszufriedener, ausgeglichener, zuversichtlicher, psychisch belastbarer und signifikant gesünder als nicht singende.

Beim Eröffnungskonzert trafen drei „junge“ Chöre aufeinander. Es begrüßte der bekannte heimische Kinderchor der VS St. Peter den renommierten Deutschen Jugendkammerchor, einen Auswahlchor von hoch talentierten Jugendlichen im Alter von 16 bis 27 Jahren.  Das Konzert beendete ein Jugendchor der besonderen Art, der ChungChoon Chorus (The Grey Youth Choir) aus Südkorea. Energiegeladen und mit jugendlichem Elan musizieren Sängerinnen und Sänger im Alter von 52 bis 84 Jahren auf höchsten Niveau.

Ihre reiche Erfahrung gab das Ensemble „The Real Group“ aus Schweden im Rahmen eines Workshops am Samstag an uns weiter. Sie zeigten uns Übungen um den Körper entsprechend aufzuwärmen und in die, für das Singen so wichtige Spannung, zu bringen. Neben der körperlichen Anstrengung wurden auch unsere Englischkenntnisse geprüft … der Workshop fand auf Englisch statt 😊

Mit dem bekannten Komponisten Christian Dreo erarbeiteten wir einige seiner Werke; u.a. das Agnus aus der eigens für das Festival komponierten Friedensmesse, die am Sonntag in der Heilskirche uraufgeführt wurde.

Beim dritten Workshop wechselten wir vom Teilnehmerkreis auf die Bühne. Monika präsentierte mit uns „ihre Lieblingslieder“ und erarbeitete sie mit dem Plenum. Den Teilnehmern wurde die Gelegenheit geboten Einblicke in ihre Arbeit zu gewinnen und Fragen zu stellen. Von diesem Angebot wurde reichlich Gebrauch gemacht, wobei natürlich auch unserem „Projekt“, die Teilnahme an der großen Chance der Chöre, viel Interesse galt.

Das aktive Musizieren beim offenen Singen und Auftritte von verschiedenen Chören am Nachmittag bildete das Programm in der Stadtpfarrkirche Graz. Mit dem Lied von Heinz Rieger „Wånn du moanst“ beendeten wir das Konzert, wobei Erinnerungen auf das Vorjahr geweckt wurden. Auf den Tag genau vor einem Jahr, am 25.11.2016 konnten wir mit diesem Lied die große Chance der Chöre gewinnen.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Veranstalter für die Einladung zu diesem internationalen Festival, das am Sonntag mit der Friedensmesse von Christian Dreo und dem Galakonzert „Immortal Bach“ im Stefaniensaal abgeschlossen wurde.

Bildergalerie